Criper - Dateiverschlüsselung

Details

Mit Criper habe ich eine neue Verschlüsselungsmethode entwickelt. Sie ist genauso einfach wie bei Cryptoa nur das die Dateien ihre Dateigröße beibehalten. Cryptoa ist sicher, nur gibt es einen ca. 1000% Dateigrößenzuwachs. Auf den in Cryptoa enthaltenen Texteditor habe ich verzichtet. Mit Criper kann man lediglich Dateien Ver- und Entschlüsseln. 

 

 

Criper befindet sich im Windowstray  und kann per Rechtsklick in Erscheinung treten. In dem bläulich hinterlegtem Kästchen kann man Dateien per Drag&Drop hineinfallen lassen. Criper erkennt anhand der Dateiendung (.cripe) ob es sich um eine verschlüsselte Datei oder um eine Klartextdatei handelt. Es können auch mehrere Dateien und sogar gemischt (ver- und unverschlüsselt) gleichzeitig in das Feld fallen gelassen werden. Criper speichert dann die ver- oder unverschlüsselte Datei im Quellpfad ab.

 

Genauso wie bei Cryptoa ist es möglich neben einem per Hand eingegeben Passwort auch eine Schlüsseldatei bzw. eine mit Camouflage getarnte Schlüsseldatei zu verwenden.

Unter den Einstellungen kann man das Verhalten von Criper einstellen. Auch die Dateiverknüpfung mit Criper kann hier festlegen. Criper muss hierfür einmalig als Administrator ausgeführt werden.

 

Bevor Criper mit dem Ver- bzw. Entschlüsseln beginnt versichert sich Criper über die Passworteingabemethode. Ist in den Einstellungen das Schlüsseldatei verwenden angehakt so fragt Criper trotzdem nach.

So kann man trotz der Schlüsseldateieinstellungen zur manuellen Passworteingabe wechseln. Das gewählte Passwort gilt dann für alle Dateien die auf einmal per Drag&Drop eingegangen sind.

 

Die Criper – Verschlüsselungsmethode:

Die zu verschlüsselnde Datei wird in ein Bytearray geladen. Aus dem eingegebenen Passwort wird ebenfalls ein Bytearray generiert. Eine Zählschleife geht von oben nach unten durch das Dateiarray und vertauscht das aktuelle Feld mit dem Feld das von der Schrittschleife aus gesehen um die Anzahl der Bytes die das erste Feld des Passwortarrays hat. Zusätzlich kann der Scrambler eingesetzt werden. Dabei wird abhängig vom Passwort entschieden ob jedes einzelne Byte aus dem Dateiarray in seinem Wert um eins noch oben oder nach unten verschoben wird.

 

Das Dateiarray wird im Prinzip anhand des Passwortes umsortiert. Dies bedeutet: nur wer das exakte Passwort kennt, kann die Datei so zurücksortieren, dass wieder die Ursprungsdatei entsteht.

 

Viel Spaß beim Verschlüsseln

 

  

Download Criper © by Dion Schlienkamp

 

Und denkt daran: Jede digitale Nachricht, die über das Internet versendet wird, wird möglichweise von einem Filterprogramm nach bestimmten Wörtern durchsucht und dem entsprechend markiert.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Criper_Setup.exe)Criper_Setup.exe[ ]420 Kb